Martin Classen - Energetic Jazz | Home

MARTIN CLASSEN

ENERGETIC JAZZ

Mezzanotte
feat. Massimo Tagliata

„Prendere O Lasciare“, übersetzt Geben oder Nehmen, heißt das musikalische Lustprinzip dieses europäischen Topensembles mit Musikern aus Deutschland, Italien und den Niederlanden. Der Bandsound besticht durch die ungewöhnliche Klangfarbe von Akkordeon, Saxophon, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug. Mit subtiler Leichtigkeit erspielen sie sich eine tiefe Intensität mit lyrischer Grundstimmung. Auf der Grundlage eines sorgfältig abgestimmten Repertoires mit Schwerpunkt auf lateinamerikanischen Rhythmen (sowie Einflüssen der Weltfolklore und Jazzkompositionen) erzählt „Mezzanotte“ wundervolle musikalische Geschichten. Vom ersten Ton an bewegt sich die Musik im Fluß der Dinge, beschwört die Schönheit des Moments. Mühelos erreicht sie oft jene Magie, in der das Ganze mehr ist als die Summe der Teile.

Mezzanotte<br/>feat. Massimo Tagliata

Martin Classen Quartett

Das Martin Classen Quartett spielt neue Eigenkompositionen und Jazz Klassiker in Arrangements der hochkarätigen Musiker. Mit dem europäischen Empfinden für melodische und harmonische Entwicklungen und dem afroamerikanischen Ausdruck von Groove und Drive findet die Band energetische Spielfreude und emotionale Tiefe. Kurz: „the best of two worlds“.

Martin Classen Quartett

Northwest Concert Band

Die NWCB ist eine Gemeinschaft von 11 Musiker_innen der Nordwestdeutschen Jazzszene. In einer sogenannten Smallband-Besetzung spielt die Band ausschließlich eigene Arrangements. Inspiriert durch den Sound der legendären Westcoastbands der 60er ist die Musik sowohl energiegeladen, als auch elegant. Mit Swing und Leidenschaft gibt's in den Konzerten an der Nordwestküste voll eins auf die 11: Für die kommenden Konzerte werden die Arrangeure wieder mit neuen Kompositionen und Ideen begeistern.

Northwest Concert Band

Triplets & Sounds

Die orchestralen Klangmöglichkeiten und die besondere Mechanik einer Kirchenorgel stellen für Pianisten eine eigene Herausforderung dar. Daher steht der Aspekt der Improvisation bei dieser Besetzung in zweifacher Hinsicht im Mittelpunkt: Zunächst als Bestandteil unserer jazzmusikalischen Interaktion über Standards des Great American Songbook, moderner Eigen- und Fremdkompositionen vor allem aber auch im spontanen Erforschen, im unvorbelasteten Umgang mit den spezifischen instrumentaltechnischen Anforderungen und dem individuell auf den Raum abgestimmten Klangpotenzial der Orgel. Anstelle einer detaillierten Beschreibung der einzelnen Stücke möchten wir hier einige Assoziationen vorstellen die für uns am treffendsten den Gehalt der musikalischen Gestaltung wiedergeben: Atem, Luft, Schwingungen, Fokus, Puls, Groove, Klang und Raum.

Triplets & Sounds

cds

  • MARTIN CLASSEN QUARTETT — CEREAL
  • Martin Classen, Jeff Hamilton, Sebastian Altekamp, John Goldsby
  • MEZZANOTTE — PRENDERE O LASCIARE
  • Luciano Biondini, Martin Classen, Stephan van Wylick, Dirik Schilgen, Maarten van der Grinten
  • FRITZ KRISSE — DOUBLE SPACES
  • Fritz Krisse, Martin Classen, Georg Rox, Christian Schoenefeldt
  • INTERZONE — TERRA INCOGNITA
  • German Marstatt, Martin Classen, Jens Düppe, Ingo Senst, Malte Schiller, Uli Plettendorff, Jean Paul Steeghs, André Cimiotti, Jürgen Neudert, Tilmar Junius

CDs zum Kauf erhältlich.
Bitte per E-Mail an: m.classen@imail.de

HÖRPROBE AUF SOUNDCLOUD: MEZZANOTTE — ESTATE | MARTIN CLASSEN — CEREAL

education

Seit 1998 ist Martin Classen Professor für den Jazzstudiengang der Hochschule für Künste in Bremen in leitender Funktion. Im Rahmen der Jugendförderung ist er ständiger Dozent der Landes Jugend Big Band Niedersachsen und arbeitet er für die LAG Musik Niedersachsen bei „Jugend musiziert“ und dem Orchesterwettbewerb. 2002 installierte er die erste zertifizierte Jazzfortbildung für Schulmusiker in Deutschland an der Gerhard Mercator Universität Duisburg. Als künstlerischer Leiter zeichnet er für die internationalen Jazz Masterclasses an der HfK mit Künstlern wie: Bob Mintzer, Roger Ingram, Mike Williams, Hans Dekker, Richie Beirach, Billy Hart, John Riley, Dave Liebman, Mutare Ensemble, Arlt Trio, Maarten Ornstein, Greetje Kaufeld, Mark Lotz, Mike del Ferro, Maarten van der Grinten, Ignaz Dinné. Er ist Dozent für die Kinder Big Band Unijazzity (Preisträger 2016, 2014, 2011, WDR Jazzpreis) und bei Jugend musiziert in NRW. Kooperation bei Projekten der Studierenden mit der HFM Detmold und dem Prins Claus Conservatorium Groningen. Etablierung des „HfK Jazzclub“ als Plattform des Studiengangs- und Konzertbühne. In der Hochschullandschaft und deren Gremien tritt er für eine adäquate Interessenvertretung des Jazz in den Ausbildungen und der damit verbundene Wertschätzung der akkulturellen und kulturstiftenden Aspekte von Jazzmusik und ihrer Ausführung ein.

Schedule

  • 08.11.2017 | Bremen| Westend Kulturwerkstatt| 21:00 UHR
  • Mit: Benny Troschel, Basti Kahrs, Mario Emde, Oliver Spanuth
  • 30.01.2018 | Hfk Jazzclub Pro| Bremen| HfK Jazzclub Dechanatstr. 13, Bremen| 21:00 UHR
  • HfK Jazzclub Pro
  • 16.02.2018 | Heiner Kleinjohann, Ingo Senst, Wolfgang Ekholt, Wolfgang Bleibel, Christian Kappe, Martin Classen| Münster| MC Studio| 10:00 UHR
  • Jazztett
  • 24.02.2018 | LMR Big Band| Gehrden (Hann)| 10:00 UHR
  • LAG Lehrer Big Band

Martin Classen

studierte bei Ferdinand Povel in Hilversum (Amsterdam) Saxophon und Flöte, Arrangement und Komposition bei Kenny Napper und Jerry van Rooyen. Seit 30 Jahren ist er sehr erfolgreich mit verschiedensten Projekten auf bedeutenden nationalen und Internationalen Festivals vertreten. Ebenso wurde seine künstlerische Arbeit mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Er veröffentlichte mehr als 35 CDs und gab Konzerte unter anderem mit Jeff Hamilton, Clark Terry, Luciano Biondini und Ack van Rooyen, John Marshall, Albert Mangelsdorf, Richie Beirach, Billy Hart, Bart van Lier,Jo Krause, Martin Wind, Florian Poser, Michael Arlt, Bart van Lier, Georg Rox, Maarten van de Grinten, Oliver Groenewald, Tobias Sudhoff, Markus Stockhausen. Er leitet den Jazzstudiengang an der Hochschule für Künste Bremen seit 18 Jahren. Neben Einladungen auf internationale Festivals wie das Northsea Jazzfestival (Den Haag), Jazzfestival Peruggia (I), Cork (Irland), Royal Festival Hall (London), Mozarteum (Salzburg), Jazzfestival Curacao, Stadtgarten Köln, Münsterland Festival, Hörfest Hamburg, war er Gast bei erfolgreichen Big Bands wie: Der Midland Big Band (NL), und dem „Timeless Orchestra“ (Nl). Als Solist war er für die John Clayton Big Band, das Metropole Orchestra, The Dutch Jazz Orchestra das Glenn Miller Orchestra (NL), das Würzburg Jazz Orchestra engagiert.

Contact

Ich freue mich über Anfragen zu Konzerten, Workshops und Masterclasses.
Bitte per E-Mail an: m.classen(at)imail.de

IMPRINT

INHALTLICH VERANTWORTLICH NACH § 55 ABS. 2 RSTV:

MARTIN CLASSEN | POSTANSCHRIFT SIEHE DENIC
T +49.251.7475035 | M M.CLASSEN@IMAIL.DE

GESTALTUNG | EMTISOMETHINGS.COM | TINI EMDE
FOTOS | STARTSEITE, MC Q, TRIPLETS: KÖSTER FOTODESIGN | NWCB: TINI EMDE
PROGRAMMIERUNG | WWW.MATHIASLAM.DE | MATHIAS LAM

HAFTUNGSHINWEIS — TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE WIRD KEINE
HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS ÜBERNOMMEN. FÜR DIE INHALTE
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.

COPYRIGHT — MARTIN CLASSEN SIND ALLE RECHTE VORBEHALTEN. WIEDERGABE
DER WEBSITE UND DER DARGESTELLTEN BILDER, AUCH AUSZUGSWEISE, NUR MIT
AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON MARTIN CLASSEN